AllButMe.com

Donnerstag, Juli 29, 2004
 
"this is the best love song, Paul ever wrote"


sagt Art Garfunkel und Paul Simon fängt an zu spielen, das Stadion nur mit einer akustischen Gitarre füllend. Es ist dunkel geworden über dem Olympiapark. Erste Wunderkerzen werden angezündet, Glüwürmchen im schwarzen Halbrund der Tribüne. Zarte Töne weben ein leichtes Netz in den Sommerabend, führen Hände, Blicke zueinander. Es riecht nach Jasmin, Bier, Sommer, Zigaretten und Gras.
Dann erflammt die weiße Bluse der Dame vor mir im Licht eines Handy-Displays. "Horst, bist Du es?" fragt ihre Stimme vernehmlich. "Ja. Ja. Ja, so schad dass Du nicht hier sein kannst, horch mal:" Bluse und Gesicht verschwinden aus dem Lichtschein, der sich Richtung Bühne dreht, einordnet in die Batallione der Feuerzeuge und Wunderkerzen, die mittlerweile entflammt sind. Horst schunkelt so ein paar Sekunden mit der Menge, leuchtet mit in einer Woge Romantik, bevor er ans Ohr zurückkehrt. "Sein bestes Liebeslied sei es, hat der Art gesagt. Was? Ja natürlich vom Paul. Vom Paul! Hörst mich net?" Ihr bayrischer Aktzent rollt das "r" von Art aus dem Mund heraus. "Ja, der Art hat gesagt das das Lied von Paul ist. Ja, es ist halt laut hier." Der Mann neben ihr läßt die Hand seiner Frau los, dreht sich um und sagt: "Ich bitt schön um Entschuldigung wenns nicht telefonieren können bei der lauten Musik."
Postwendend wird daraufhin Horst beschämt abgeschaltet, weggeklappt und Wunderkerzen, Gitarrenklänge, Bierverkäufer, Brezelmädchen und Paul und Art und die Menge sind wieder unter sich.
Armer Horst.

0 Kommentare   links to this post

Links to this post:

<\$BlogItemBacklinkCreate\$>

Home


referer referrer referers referrers http_referer


 
Web allbutme.com