AllButMe.com

Freitag, Juli 02, 2004
 
Zehn Jahre später


erkennt auch der Spiegel was wirklich cool ist. Feuchten Auges denke ich zurück an Kollege Stefans legendären sechzehnjährigen Ascona, der anno 1991 nach der schriftlichen Abi-Prüfung den Aufkleber "Abi 91 - was solls?" auf der Heckscheibe trug. Oder an meinen Mercedes 200 Diesel der Baureihe W123, indisch rot, beige MBtex-Innenausstattung, der heute in Albanien als Taxi unterwegs ist und für dessen Hutablage ich einst eigens einen Panama-Hut erstand. Oder an Kollege Nickis grünen Volvo, auf dessen vorderen Türen ohne bekannten Grund Posthörner prangten und der dank einer seltsamen Automatik erwiesenermaßen rückwärts genauso schnell fuhr wie vorwärts. Fast spüre ich wieder das Öl an den Fingern, höre die Flex kreischen, rieche das Schweißen und die trocknende Spachtelmasse. Selige Samstagmittage voller Bremsscheiben- und Zylinderkopfdichtungswechsel, Rostschleifen, Fußball im Radio und Fachsimpeln, was welche TÜV-Niederlassung am ehesten durchgehen läßt. Und am Abend Guns'nRoses in den Kasettenschacht, alle, die hinten sitzen, Beine zum Fenster raushängen, und ab in die Stadt. Hundert Versuche, zu klären, wer die scharfe Kurve hinten am Wald wohl am schnellsten schafft, erstaunlicherweise ohne Verletzte. Montag morgens in der Schule Kollege Stefans rituelles Loblied auf die geräumige Rücksitzbank seines Autos - angeblich jeweils aus aktuellem Anlaß!

Erschreckt halte ich inne, feststellend dass ich nunmehr regelmäßiger Käufer einer Monatskarte der Bundesbahn bin, das Ende der Jugend betroffen zur Kenntnis nehmend. Was für ein Tag!


0 Kommentare   links to this post

Links to this post:

<\$BlogItemBacklinkCreate\$>

Home


referer referrer referers referrers http_referer


 
Web allbutme.com